Audio:viel - der Hörer_innen-Podcast

Audio:viel - der Hörer_innen-Podcast

Hören. Verstehen. Verzweifeln.

02 - Podcasten ist ein horizontales Gewerbe

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hör mit! Es gibt eine kurze Nachlese zu Katharina Nocuns Podcast Denkangebot und Viva Britannia von Sven Rudloff, die in Folge 1 empfohlen wurden.

Hör hin! Christiane stellt einen ihrer Lieblingspodcasts, Anekdotisch evident, von Katrin Rönicke und Alexandra Tobor vor. Die Audiosnippets sind den Folgen "Feiern" und "Einsamkeit" entnommen. Danny ist begeistert vom Nachgefragt-Podcast von Michaela Voth, in dem Themen aus dem Bereich der (Pseudo-)Wissenschaft behandelt werden. Joscha hat Score - The Podcast abonniert und ist begeistert von der Folge mit Dr. Siu Lan-Tan, die u.a. mittels Eye-Tracking die psychologische Wirkung von Filmmusik untersucht.

Der Telefonhörer: Christopher, den man u.a. von den Kulturpessimist*innen oder dem Countdown-Podcast kennt, spricht mit uns über die Erkenntnisse, die er aus der umfassenden Erfassung seines Podcastkonsums gezogen hat. Außerdem geht es um die Abspielgeschwindigkeit. Wenn er bis an sein Lebensende nur noch drei Podcasts hören könnte, wären das der Einmischen!-Podcast, Was denkst du denn und The Adventure Zone.

Hört Hört! Neu in Christianes Podcatcher gelandet ist Klischeevorstellung von Victoria van Violence. Und Joscha ist begeistert vom Systemfehler vom großartigen Christian Conradi aus dem Haus Viertausendherz.

Hör weg! Deabonniert haben wir Jung & Naiv und Ketzer 2.0.

NoGo: Essgeräusche in Podcasts.


Wir bei Twitter: Christiane, Joscha & Danny. Hinterlasst uns gern eure Kommentare im Blog oder bei Twitter. Wenn ihr unseren Podcast mögt, dann schenkt uns doch ein paar Sterne bei Apple Podcasts/iTunes! Danke!


Kommentare

salutans
by salutans on 27. April 2019
Hallo, dank des Hoaxmasters Gegrummel auf Twitter bin ich auf euch gestoßen. Ich habe gleich alle drei Folgen durchgehört und mag Euch sehr. 1. Zur Hoaxmasterattacke: Lasst euch von seiner "Kritik" nicht von euerm Kurs abbringen. Mir gefällt eure Ausrichtung sehr. Podcasts, die andere Podcasts einfach nur empfehlen, oder sich auf rein technische Aspekte beziehen gibt es schon. Die Erfahrung als Hörer intensiv zu diskutieren ist dagegen neu und für mich sehr interessant.Dazu gehört dann aber auch, Produktionen offen zu kritisieren und das Deabonnieren anzukündigen. Insofern hatten die Repliktweets auf den Hoaxmaster vollkommen recht: Er hat das Konzept nicht ganz begriffen (Möglicherweise wurde dabei aber auch nur Eitelkeit verletzt.). 2. Zu den "Ketzern 2.0": Ich war zwar selbst immer konfessionslos, habe aber, als ich anfing die Ketzer zu hören, regelmäßig Schnappatmung bekommen, ob ihrer harschen Kritik an Religion UND Glaube. Das geht mir mittlerweile nicht mehr so, und ich denke ses könnte daran liegen, dass wir in Deutschland solche fundamentale Kritik an Religion als persönlichem Überzeugungssystem einfach nicht gewohnt sind. Erklärter Atheismus findet in unseren Medienöffentlichkeiten einfach nicht statt. (Christliche) Religion wird praktisch immer als etwas grundsätzlich Gutes und nicht als irrational oder gefährlich... Vielleicht mache ich das Fass jetzt hier lieber wieder zu. Eine Podcastempfehlung für den gemäßigteren Atheisten sei im Übrigen "MGEN - Man Glaubt Es Nicht". Für konfessionslose Religionskuschler immer noch hart genug, aber deutlich entschärft im Vergleich zu den Ketzern. Ansonsten: Macht so weiter. Ich finde im Moment die langsame Entwicklung Eures Konzept quasi als Meta-Meta-Gespräch sehr spannend, hoffe aber, dass ihr mittelfristig zu einem knackigen Format finden werdet. Grüße

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.